Oozyten

Zona pellucida (ZP)

Die Dicke der ZP können von <15 um bis> 20 um variieren. Sie kann auch eine  Ausscheidung oder eine dunkle Farbe präsentieren.
A: dicke ZP, B: normale ZP, C: dünne ZP, D: vergrößerte ZP, E: dunkle ZP, F: ovale ZP mit Ausscheidung

EX_ZP_001

Periviteline Raum (PVS)

PVS kann groß oder fast nicht vorhanden sein. Er kann Fragmente enthalten.
A: abwesender PVS, B: normaler PVSl; C: grosser PVS, D: vergrösserter PVS mit Fragmenten, E: normaler PVS mit Fragmenten

EX_PVS_001

Erste Polkörper (PB1)

PB1 wird als normal betrachtet, wenn er intakt und oval ist (A,B), mit glatter oder rauer Oberfläche. Fragmentierte (E) oder Riesen (D) PB werden als abnormal betrachtet.

EX_PB_001

Zytoplasmatischen Einschlüsse und Cluster

  • Vakuolen: Flüssigkeit gefüllte refrigent runden Höhlungen. Sie können isoliert oder zahlreiche sein (A,B)
  • Refraktilkörper: Einschlüsse in verschiedenen Größen enthalten lipofucsin (E)
  • Glatten endoplasmatischen Retikulum (SER): erscheint als flache elliptische Scheibe in der Mitte der Ooplasma (C)
  • Dunkle Cluster: Cluster von Organellen, die als dunkler Bereich in der Ooplasma erscheint (D)
  • EX_INC_001

Zytoplasmatische Granularität Gradienten

Granulierte Bereiche werden häufig in frisch denudierten Oozyten beobachtet.

 

EX_GRAN

Auswirkungen von verschiedenen Phänotypen der Eizelle auf die Entwicklung des Embryos und die Implantation

Der Einfluss verschiedener Phänotypen der Eizelle auf die Entwicklung des Embryos und die Implantation ist noch umstritten. Einige dysmorphische morphologische Merkmale können phänotypische Variabilität darstellen ohne Folgen auf die Entwicklung.

Parametern Effekt auf der Implantation
ZP Anomalien Umstritten
PVS Grösse Umstritten
PVS Fragmenten Umstritten
PB Morphologie Umstritten
SER Schädlich in schweren Fällen
Vakuolen Schädlich in schweren Fällen
Refraktilkörper Schädlich in schweren Fällen
Dunkle Clusters Schädlich in schweren Fällen

 

Reference

Balaban B and Urman B. Effect of oocyte morphology on embryo development and implantation. RBMonline 12: 608-615, 2006